Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen.
Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen

Modellregionen der E-Mobilität

Aus Sicht des Klima- und Energiefonds ist das nächste Jahrzehnt die entscheidende Phase für die Vorbereitung einer nachhaltigen und breiten Einführung der E-Mobilität für Personen- und Güterverkehr.
Modellregionen sind aus mehreren Gründen der ideale Ansatz um diese Einführung möglichst kosteneffizient und wirkungsvoll zu gestalten. Durch die Erfahrung in den Modellregionen werden unter anderem die geeigneten Zielgruppen und Geschäfts- und Nutzungsmodelle identifiziert sowie die Anzahl und Lage der notwendigen Infrastruktur durch Praxistests und begleitendes Monitoring bestimmt. Gerade dadurch können Milliarden in „Stranded Investments“ von öffentlichen und privaten Geldern vermieden werden.

Vernetzung und Konsolidierung der Modellregionen Elektromobilität
Die bestehenden sieben Modellregionen sollen bei der Umsetzung ihrer ambitionierten Ziele weiter unterstützt werden. Maßnahmen, die der Weiterentwicklung der Modellregionen dienlich sind, sind Teil dieses Förderschwerpunkts. Ziel ist es,innovative Ansätze zu entwickeln, die bislang ungelöste oder neue Problemstellungen adressieren.

Die 7 E-Mobilitätsmodellregionen Österreichs im Überblick

Kontakt

Für strategische Fragestellungen

Klima- und Energiefonds
Mag. Christoph Wolfsegger
Tel. (+43 1) 585 03 90-28

E-Mail senden