Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen.
Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Energieeffizienz für KMUs: Beratung spart Kosten und Treibhausgase

Der KMU-Energieeffizienzscheck des Klima- und Energiefonds kann noch bis 31.12.2010 gelöst werden. Unicredit Leasing geht mit gutem Beispiel voran: Für 300 Kunden wird der Selbstbehalt übernommen.

Rund 280.000 Klein- und Mittelständische Betriebe zahlen jährlich bis zu 30% zu viel an Energiekosten. „Das ist wirtschaftlich und ökologisch nicht sinnvoll“, so der Geschäftsführer des Klima- und Energiefonds, Ingmar Höbarth. Dabei genügen häufig nur ein paar Maßnahmen, um Energie einzusparen. Der KMU-Energieeffizienzscheck des Klima- und Energiefonds ermöglicht es, durch gezielte Beratungen individuelle Energiesparlösungen für Unternehmen aufzuzeigen.

Die seit 2008 geleisteten knapp 1.500 Beratungen machen es deutlich: Die österreichischen KMUs haben ein enormes Einsparungspotenzial im Bereich ihrer Energiekosten. Der KMU-Energieeffizienzscheck ist ein Anreiz für Unternehmerinnen und Unternehmer, auch ihre Energieversorgung einmal genauer unter die Lupe nehmen zu lassen: „Selbst wenn es häufig nur kleine Schritte sind – jede nicht verbrauchte Kilowattstunde Energie lässt unser Klima aufatmen“, appelliert der Klimafonds-Chef an die heimischen Unternehmerinnen und Unternehmer. „Umso erfreulicher ist es, dass die Unicredit Leasing ab heute für 300 ihrer Kunden den Selbstbehalt des Schecks übernimmt.“ Die Förderung des Klimafonds beträgt 90% der Beratungskosten, jedoch maximal 675,– Euro. Der Selbstbehalt des Unternehmenes beläuft sich auf 10% und die Umsatzsteuer. „Für die Unicredit Leasing-Kunden ist die Erstberatung damit gratis – wir hoffen, dass noch andere Finanzinstitute dem Beispielfolgen und ihren Kunden ein derartiges Angebot machen“, so Höbarth.

Detailinformation: Ziele KMU-Scheck

• Bewusstseinsbildung bei Unternehmern und MitarbeiterInnen durch Information, Beratung, standardisierte Schulungen, standardisierte Erfolgskontrolle

• Nachfrageseitige Mobilisierung der KMU für das Service Energieberatung

• Raschere Umsetzung von betriebswirtschaftlich sinnvollen Energieeffizienzmaßnahmen aus der Energieberatung

• Aussagen über effektive Anreizsysteme zur Umsetzung von Energieeffizienzmaßnahmen

• Entwicklung von praxistauglichen Benchmarks für energierelevante Branchen

• Entwicklung von beispielhaften Vermeidungsstrategien und Lösungsansätzen, die zur Reduktion der THG im direkten Wirkungskreis der KMU führen und langfristig in Null-Emissions-Energiekreisläufen münden

• Einsatz höchst-effizienter Energietechnologien und erneuerbarer Energien

• Vorbereitung konkreter Schritte für mögliche Finanzierungsformen zu CO2-Reduktionen

Die Aktion läuft bis 31.12.2010.

 

www.klimafonds.gv.at; www.kmu-scheck.at