Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen.
Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen

Klima- und Energie-Modellregionen

Der Klima- und Energiefonds der österreichischen Bundesregierung unterstützt seit 2009 die Entstehung von Klima- und Energie-Modellregionen. Seit Ende 2010 sind es bereits 66 Regionen, in denen sich 773 Gemeinden für eine nachhaltige Energiezukunft engagieren. Damit leben bereits 1,7 Millionen Menschen in den Klima- und Energie-Modellregionen, das sind rund 20% der österrei- chischen Bevölkerung. Damit ist der Start einer neuen Bewegung geglückt. Die Regionen haben eine mutige Entscheidung getroffen und machen sich nun auf den Weg in die Energieunabhängigkeit. Das macht sie zum Vorbild für weitere Regionen.

Um den internationalen ExpertInnenaustausch zu ermöglichen, lud der Klima- und Energiefonds zu dieser hochkarätig besetzten Informations- und Diskussionsveranstaltung ein. Die Tagung wirft einen Blick über die Grenzen: ReferentInnen der Klima- und Energie-Modellregionen aus Dänemark, Deutschland und der Schweiz werden die Herausforderungen, denen sie sich stellen mussten, präsentieren, beschrittene Lernprozesse sowie bewährte Vorgehensweisen und Geschäftsmodelle beschreiben. Österreichische Erfahrungsberichte ausgewählter Klima- und Energie-Modellregionen und eine Abschlussdiskussion runden diesen Tag ab.

1,7 Millionen Österreicherinnen und Österreicher - in 773 Gemeinden -erproben schon heute die Energiezukunft Österreichs. Damit erreicht der Klima- und Energiefonds rund 20 Prozent der heimischen Bevölkerung mit seinen Projekten zum Ausbau nachhaltiger Energiekonzepte. Jetzt startete die Förderaktion 2011, wo weitere drei Millionen Euro den Energiemodellregionen zur Verfügung gestellt werden.