Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen.
Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Technologische Leuchttürme der Elektromobilität

„Technologische Leuchttürme der Elektromobilität“ ist das Demonstrationsprogramm des Klima- und Energiefonds im Bereich der nachhaltigen Mobilität und Energieversorgung und berücksichtigt die besonderen strategischen Anliegen und Schwerpunktsetzungen dieser Förderinstitution. Die aktuelle Ausschreibung ist mit 11 Mio Euro dotiert.

  • Themen
    • Forschung
    • e-Mobilität
  • Zielgruppe
    • Unternehmen
    • Gemeinden
    • Forschungseinrichtungen
  • Beschreibung
  • Der Klima- und Energiefonds unterstützt technologieorientierte Leuchtturmprojekte im Themenbereich E-Mobilität in Österreich (Technologische Leuchttürme).

    Teilnahmeberechtigt sind in Österreich ansässige Unternehmen, Forschungseinrichtungen und die öffentliche Verwaltung, die sich zu Projektkonsortien mit mindestens zwei Teilnehmern formieren. Die Integration der Technologischen Leuchttürme in bestehende oder neu entstehende Modellregionen für Elektromobilität zu einem späteren Zeitpunkt wird besonders nachgefragt.

    Um dem Leuchtturmgedanken Rechnung zu tragen, wird vor allem dazu aufgerufen, großvolumige Projekte (Projektvolumen mind. 2 Mio Euro) einzureichen.

    Themenfelder der Ausschreibung sind technische Innovationen im Bereich:

    • Fahrzeugtechnologien (inkl. Energiespeicherung)
    • Infrastrukturtechnologien (Intelligente Ladestationen, Netzintegration u.ä.)
    • Anwendungen und Nutzer (Integration in das Verkehrssystem u.ä.)

    Einreichungen müssen alle Themenfelder adressieren, aber nicht an jeder technologischen Teilkomponente Weiterentwicklungen durchführen.

    Für die Ausschreibung stehen 11 Mio. Euro an Fördermitteln zur Verfügung.

    Details zu den Zielgruppen:

    • Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft: Industrie, Großunternehmen, Klein- und Mittelbetriebe, Beratungsunternehmen, Dienstleistungsunternehmen, Handelsunternehmen, Betreibergesellschaften.
    • Wissenschaftliche Institutionen: Institute von Universitäten und Fachhochschulen, sowie außeruniversitäre Forschungseinrichtungen
    • Sonstige wissenschaftsorientierte Organisationen wie Kompetenzzentren, Cluster, Vereine

    Die öffentliche Verwaltung auf allen Verwaltungsebenen im Rahmen Ihrer Gestaltungs- und Verwaltungszuständigkeiten nationaler Rahmenbedingungen sowie als Fahrzeug- und Infrastrukturbetreiber (die Investitionskosten sind bei dieser Zielgruppe nur förderbar, wenn es sich um einen Betrieb mit marktbestimmter Tätigkeit handelt).