Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen.
Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Innovationen für grüne und effiziente Mobilität – Umsetzungsmaßnahmen im Rahmen des nationalen Aktionsplans für Intelligente Verkehrssysteme (IVS)

Der Klima- und Energiefonds engagiert sich seit dem Jahr 2009 im Bereich der Implementierung von IVS-Technologien. Das Programm „Innovationen für grüne und effiziente Mobilität“ soll als Initiative im Rahmen des IVS-Aktionsplans Projekte initiieren, die zur Umsetzung der Ziele des IVS-Aktionsplans und langfristig zur Erreichung eines effizienten, sicheren und umweltverträglichen Verkehrssystems beitragen können. Aspekte der Umweltverträglichkeit bzw. positiver Umweltwirkungen und einer effizienten Ressourcennutzung stehen im Vordergrund. Im Rahmen dieser Ausschreibung stehen insgesamt 6,75 Mio Euro an Fördermitteln zur Verfügung.

  • Themen
    • e-Mobilität
    • Verkehr
  • Zielgruppe
    • Unternehmen
    • Sonstige
  • Beschreibung
  • Gefördert werden Implementierungsprojekte von überregionalem Interesse mit hohem Innovationsgehalt und dem nachvollziehbar dargestellten Potenzial einer nachhaltigen Nutzung (bzw. Bereitstellung) der geschaffenen Dienste, auch über die Laufzeit einer etwaigen Förderung hinaus. Reine Grundlagenforschungsprojekte sowie Projekte, die ausschließlich auf die Bestandserhebung möglicherweise erforderlicher Daten abzielen, sind nicht förderbar.

     

    Gesucht werden neue Ansätze in der Verkehrssteuerung und Verkehrsorganisation, mit denen das Erarbeiten wirkungsvoller Strategien zur Lösung der Verkehrsprobleme ermöglicht wird. Intelligente Verkehrssysteme können hier dazu beitragen, die Effizienz und Sicherheit des bestehenden Verkehrssystems zu erhöhen, die Verkehrsnachfrage in Richtung der stärkeren Nutzung umweltverträglicher Verkehrsträger zu beeinflussen und im Bereich des Güterverkehrs „grüne Güterverkehrskorridore“ zu fördern.

    Die erste Ausschreibung beinhaltet die folgenden Themenfelder:

    Themenfeld 1:

    Bereitstellung von Verkehrsinformationen auf den niederrangigen und urbanen Infrastrukturen aller Verkehrsmodi

    Themenfeld 2:

    Verkehrsmodi-übergreifende Information in (Verkehrs-)Knoten

    Themenfeld 3:

    Intelligente Informations- und Buchungssysteme für Infrastruktureinrichtungen

    Themenfeld 4:

    Management von Ereignissen im Verkehrssystem