Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen.
Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen

KinderuniWien: Klimaschutz will gelernt sein

Klima- und Energiefonds unterstützt die Nachwuchs-Initiative der Wiener Universitäten im Rahmen einer Schwerpunktwoche zum Thema Klima und Energie.

Wie viele Sphären umschließen unseren Planeten und wozu sind sie da? Warum erwärmt sich unsere Erde und wie können wir das Klima schützen? Diesen und ähnlichen Fragen widmet sich die KinderuniWien, heuer online, im Rahmen der ersten Schulwoche, die ganz im Zeichen des Klimaschutzes steht. Ermöglicht wurde das Angebot durch den Klima- und Energiefonds, der – dotiert aus Mitteln des Bundesministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK) – seit vielen Jahren die KinderuniWien unterstützt.  

Klimaschutzministerin Leonore Gewessler: „Klimaschutz ist die große Frage unserer Zeit. Beim Kampf gegen die Klimakrise geht es um nicht weniger, als um unsere eigene Zukunft und um die künftiger Generationen. Im Klimaschutz liegen aber auch viele Chancen – auf zukunftsfähige Jobs oder spannende Innovationen. Es freut mich aus diesem Grund besonders, dass die Nachwuchs-Forscher*innen an der KinderuniWien heuer zum Thema Klima arbeiten und ihre Vorschläge einbringen, wie wir diese Chancen auch nutzen können.“

Klima- und Energiefonds-Geschäftsführerin Theresia Vogel: „Wir freuen uns, dass die KinderuniWien auch heuer stattfindet, wenn auch in neuem Online-Format, und gratulieren zum Erfolg dieses tollen Projekts! Mit der Bewusstseinsbildung in Sachen Klimaschutz können wir gar nicht früh genug beginnen – dieses Wissen prägt den Lifestyle einer ganzen Generation. Außerdem sind Kinder und Jugendliche Botschafter für den Klimaschutz, denn sie tragen das neu Erlernte in ihren Eltern- und Familienkreis.“

Videos, Rätsel, Präsentationen und mehr
Anders als in den vergangenen Jahren werden die Nachwuchs-Studierenden und -Wissenschaftler*innen heuer nicht direkt in den Universitäten forschen und entdecken, sondern können auf einen reichen Schatz an Multimedia-Angeboten zugreifen. Dadurch ist die KinderuniWien in diesem Jahr auch für Kinder und Jugendliche aus anderen Bundesländern geöffnet.

Beim Themenschwerpunkt Klima und Energie haben die jungen Studierenden Zugriff auf spannende Materialien, die sorgfältig vorbereitet wurden von Wissenschaftler*innen der Wiener Universitäten und externen Partnern. In Videos, Podcasts, Artikeln und Präsentationen erklären sie ihre Forschungsbereiche und -ergebnisse und geben mit Hilfe von Steckbriefen Einblicke in ihr Leben und ihre Arbeit. Ergänzt wird jeder Beitrag mit interaktiven Elementen im Quizformat, bei dem die Teilnehmer*innen Punkte in Form sogenannter „Geistesblitze“ sammeln können.

Pressekontakt

Klima- und Energiefonds

Mag. Katja Hoyer
Gumpendorfer Straße 5/22
1060 Wien
Tel. (+43 1) 585 03 90-23

E-Mail senden