Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen.
Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Smart Cities Demo – Living Urban Innovation 2018

Die Smart Cities Initiative initiiert und unterstützt seit 2010 innovative Stadt-Projekte, die auf Demonstration ausgerichtet sind. Österreichs Städte und Gemeinden sind wichtige Partner für die Transformation des Energiesystems im Sinne des Klimaschutzes. Die Smart Cities Initiative leistet einen Beitrag zur Klima- und Energiestrategie der Bundesregierung und unterstützt österreichische Kommunen, ihre BürgerInnen am Energiesystem aktiv zu beteiligen. Durch die Smart Cities Initiative werden urbane Innovationen lebendig und sichtbar!

Smart Cities Demo positioniert sich als systemisch integratives Förderprogramm mit einer stark experimentellen Komponente unter Einbeziehung von kommunalen/regionalen Entscheidungsträgern (Städte als Testbed).

Wichtig!
Vor Einreichung ist die Registrierung zur Erlangung der Klimafondsnummer unter folgendem Link erforderlich!

Beginnend mit 2018 wurde eine 5-Jahres-Perspektive für integrative, systemübergreifende Themenstellungen vor dem Hintergrund der Einbettung in den regionalen Kontext in den folgenden sechs Aktionsfeldern entwickelt:

  I.     Energieversorgung & -nutzung

 II.     Bestand & Neubau

III.    Warenströme & Dienstleistungen

IV.    Stadtökologie & Klimawandelanpassung

 V.     Siedlungsstruktur & Mobilität

VI.    Kommunikation & Vernetzung

 

Von allen Einstiegs- und Umsetzungsprojekten der Ausschreibung wird erwartet, dass sie Beiträge zu jedem der drei folgenden Programmziele leisten:

1.         Forschungsergebnisse in die Praxis überleiten

2.         Experimentierräume in der realen Stadt schaffen

3.         Kommunalen Mehrwert generieren

 

Ausgeschriebene Schwerpunktthemen 2018

1: Small Smart City: Innovative Lösungen für den Leerstand

2: Schwerpunktthemen für Umsetzungsprojekte 2018:

  • Ressourceneffizientes und sozial verträgliches Sanieren
  • Gewerbe im Stadtkern & nachhaltige Nutzung bzw. Nutzungsmischung
  • Nachhaltige Stadt-Energielösungen für Small Smart Cities mit Fokus auf Finanzierung & Geschäftsmodellen
  • Stadtoasen für vulnerable Gruppen

3: Themenoffene Einreichungen innerhalb der Aktionsfelder

4: Trendstudie Ernährungsraum Stadt

Zielgruppe

Die Ausschreibung adressiert Multi-Akteurs-Partnerschaften, die zur konkreten Umsetzung von Demonstrationsprojekten in Richtung einer Smart City beitragen können. Dies umfasst insbesondere:

  • Städte, Gemeinden
  • Unternehmen (von Industrie/Großbetrieben bis KMUs), vor allem
  • Energieversorgungsunternehmen, Energiedienstleister
  • Bauträger, Immobilienentwickler, Investoren
  • Infrastrukturbetreiber (z. B. aus den Bereichen Gebäudemanagement, Energie[netze], kommunale Versorgungs- und Entsorgungssysteme etc.)
  • Akteure aus der Energieraum-, Raum-, Verkehrs- und Landschaftsplanung
  • Forschungseinrichtungen
  • VerbraucherInnen (z. B. Gewerbebetriebe, Testhaushalte u. dgl.)
  • BürgervertreterInnen, NGOs, Smart City-Plattformen

Ihre Ansprechpartner

Für strategische Fragestellungen

Klima- und Energiefonds
Mag. Daniela Kain
Tel. (+43 1) 585 03 90-27
E-Mail senden

Förderberatung

Abwicklungsstelle FFG
Dipl.-Ing. Johannes Bockstefl
Tel. (+43 1) 05/7755-5042

E-Mail senden