Leuchttürme für resiliente Städte 2040

Die Ausschreibung "Leuchttürme für resiliente Städte 2040" unterstützt im Rahmen der Smart Cities Initiative praxisrelevante Lösungen für eine nachhaltige Stadtentwicklung. Innovative Produkte, Dienstleistungen und Prozesse sollen im realen städtischen Umfeld erstmalig getestet und in weiterer Folge breit ausgerollt werden, um kommunalen Mehrwert und konkrete Klimawirkung für österreichische Städte und Gemeinden zu schaffen.

Im Rahmen der Ausschreibung „Leuchttürme für resiliente Städte 2040“ werden die folgenden Schwerpunkte sowie weiterführende F&E-Dienstleistungen ausgeschrieben:

1 – Resiliente urbane Freiflächen
2 – Resiliente Siedlungsentwicklung in Bestandsquartieren
3 – Soziale Innovationen als Motor nachhaltiger Stadtentwicklung

Die Betrachtung relevanter Fragestellungen aus den Aktionsfeldern muss stets in integrativer und systemübergreifender Weise vor dem Hintergrund der Einbettung in den stadtregionalen Kontext erfolgen.

Die Ausschreibung adressiert Multi-Akteur*innen-Partnerschaften, die zur konkreten Umsetzung von Demonstrationsprojekten in Richtung einer Smart City beitragen können. Dies umfasst insbesondere:

• Städte und Gemeinden mit mehr als 5.000 Einwohner*innen
• Unternehmen (von Industrie/Großbetrieben bis KMUs), vor allem Energieversorgungsunternehmen, Energiedienstleister*innen; Bauträger*innen, Immobilienentwickler*innen, Investor*innen; Infrastrukturbetreiber*innen (z. B. aus den Bereichen Gebäudemanagement, Energie[netze], kommunale Versorgungs- und Entsorgungssysteme etc.)
• Akteur*innen aus der Energieraum-, Raum-, Verkehrs- und Landschaftsplanung
• Forschungseinrichtungen und Universitäten
• Bürger*innen-Initiativen bzw. -vertretungen (z. B. NGOs, Smart City-Plattformen, Bürger*innen-Foren)

Ihre Ansprechpersonen

Für strategische Fragestellungen

Klima- und Energiefonds
Mag. Daniela Kain
Tel. (+43 1) 585 03 90-27
E-Mail senden

Für strategische Fragestellungen

Klima- und Energiefonds
Mag. Heinz Buschmann, MSc
Tel. (+43 1) 585 03 90-32

Email senden

 

Förderberatung

DI Johannes Bockstefl
Telefon: +43 (0)5 77 55-5042
E-Mail senden

DI Paul Kuttner
Telefon: +43-(0)5 7755-5069
E-Mail senden