Energieforschung 2021

Das Energieforschungsprogramm des Klima- und Energiefonds leistet wichtige Beiträge zur Klimaneutralität 2040 mit Energieinnovationen „Made in Austria“. Es gilt Technologiekompetenzen auszubauen, den Innovationsstandort Österreich für saubere Energietechnologien zu stärken sowie Exportchancen zu verbessern.

Der Schwerpunkt der Ausschreibung 2021 liegt auf Materialforschung für Energietechnologien. Im Fokus stehen materialwissenschaftliche Fragestellungen mit hohem Anwendungspotenzial im Energiebereich: Erneuerbare Energien, Energieumwandlung und -verteilung, stationäre Energiespeicher sowie Energieeffizienz von Energietechnologien und in der energieintensiven Industrie:
Erneuerbare Energien: Photovoltaik, Windenergie, Wärme und Kälte
Energieumwandlung, -verteilung und -speicherung: Elektrische Energie, elektrochemische Speicher, thermische Speicher, Wasserstofftechnologie
Energieeffizienz: Energieeffiziente Energietechnologien, heterogene Katalyse, Hochtemperaturwerkstoffe, Leichtbau, Membranmaterialien, Tribologie

Diese Ausschreibung wird in Kooperation mit der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft mbH (FFG) durchgeführt.

Budget: 8 Mio. Euro
Einreichfrist: 04.05.2022, 12:00 Uhr
Einreichung: https://ecall.ffg.at

Ihre Ansprechpersonen

Programmauftrag und -verantwortung

Klima- und Energiefonds
Mag. Elvira Lutter
Tel. (+43 1) 585 03 90-31
E-Mail senden

 

Förderberatung

FFG-Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbH
DI Gertrud Aichberger
Sensengasse 1, 1090Wien

Tel. (+43 0)5 7755-5043

E-Mail senden