hamburger

Verkehr

Switch to English

Errichtung von überdachten Fahrradabstellanlagen an Bahn- und Busstationen in der Stadt Salzburg

Optimierung intermodaler Schnittstellen im Radverkehr

Von November 2010 bis Mai 2011 investiert die Stadt Salzburg 160.866 Euro in die Infrastrukturen des ruhenden Radverkehrs sowie in die dazugehörigen Begleitmaßnahmen. Der Klima- und Energiefonds unterstützt mit einer Förderung von 76.913 Euro, um damit die Attraktivität des ÖPNV in Salzburg weiter zu stärken. Im Rahmen des Projekts sollen zehn überdachte und beleuchtete Fahrradständer an Bike&Ride-Stationen in Bahn- und S-Bahnstationen sowie an 14 Bike&Ride-Stationen in Bus- und O-Bus-Stationen errichtet werden. Durch diese Verbesserung der Radabstellmöglichkeiten wird der Vortransport vom Wohnort zur Haltestelle sowie der Nachtransport von der Haltestelle zum Ziel unterstützt.

Mittelfristig soll dies zu einer dreiprozentigen Verlagerung vom Pkw zum Fahrrad und zu einer fünfprozentigen Erhöhung des Radverkehrsanteils führen.