hamburger

Verkehr

Switch to English

RADLand Niederösterreich – Leihradl nextbike

Multimodaler Verkehr: Forcierung von Mobilitätsmanagement, Radverkehr und Fuhrparkumstellungen – Aktionsprogramm klima:aktiv

Im Rahmen der Kampagne RADLand Niederösterreich möchte das Land Niederösterreich den Anteil der FahrradfahrerInnen auf 14 % erhöhen. Durch attraktive Fahrradangebote soll die Lust auf das Fahrrad als alltagstaugliches Verkehrsmittel weiter gesteigert werden.

Das Amt der Niederösterreichischen Landesregierung – Abteilung Gesamtverkehrsangelegenheiten (RU7) fungiert als Projektwerber des Projekts Leihradl nextbike mit Investitionskosten von 1,82 Mio. Euro. In insgesamt 68 Gemeinden in den einzelnen Regionen Niederösterreichs soll ein nachhaltiges, möglichst flächendeckendes Fahrradverleihsystem aufgebaut werden. Grundgedanke des Projekts ist es, den Einstieg ins Alltagsradfahren zu erleichtern, eine effektive Ergänzung des öffentlichen Verkehrs durch Verleihstandorte an Bahnhöfen („Tür-zu-Tür-Verbindungen“) zu etablieren, die Sinnhaftigkeit des Radfahrens verstärkt ins Bewusstsein zu rufen und in der Folge den Anteil der Radfahrten am Verkehrsgeschehen langfristig zu erhöhen.

Durch die Umsetzung des regionalen, flächendeckenden Fahrradverleihsystems sowie durch dessen intensive Bewerbung und die in Zusammenhang stehenden sonstigen Marketingmaßnahmen können jährlich rund 1.400 Tonnen CO2 – rund 4.100 kg NOx – und etwa 240 kg Partikelemissionen vermieden werden. Die umweltrelevanten Kosten des Projekts Leihradl nextbike werden vom Klima- und Energiefonds mit einer Förderung in der Höhe von 0,8 Mio. Euro unterstützt.

Siehe auch www.leihradl.at