Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen.
Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

URCHARGE

URCHARGE – Smart load management for the large-scale application of charging infrastructure in an urban area – schließt eine Lücke in der Forschung zu Ladeinfrastruktur für E-Autos im urbanen Bereich und testet entsprechende Infrastruktur im großen Wohnbau mit einem optimalen Lastmanagementsystem, um die Anforderungen an das Netz zu minimieren. Daraus werden entsprechende Geschäftsmodelle abgeleitet und ergänzend eine Analyse der Kundenanforderungen an die Ladeinfrastruktur durchgeführt. Dadurch soll durch URCHARGE eine Basis für mehr Akzeptanz der E-Mobilität und einen weiteren Schritt in Richtung Zero Emission Mobility schaffen.

Ein optimaler Lastmanagement Algorithmus wird für ein Szenario von 30% Elektromobilität und eine dementsprechende Anzahl von Ladestationen im großen Wohnbau entwickelt, um die Anforderungen an das Netz zu minimieren. Mithilfe eines Simulationsmodells werden unterschiedliche Innovationen berücksichtigt und ein breites Spektrum an Ladeprofilen und ihre Auswirkung auf die Netzlast analysiert. Damit kann die Verbesserung durch das Lastmanagementsystem, das aus dem Projekt hervorgeht, verifiziert werden. Dieses wird in einer Pilotphase von 6 Monaten von einigen Nutzern getestet. Die erkannten technischen und ökonomischen Voraussetzungen fließen in entsprechende Geschäftsmodelle ein.

Das Projekt läuft von 01.02.19 bis 01.06.21 mit folgenden wichtigen Meilensteinen:

  • 01.02.19: KEBA legt die Basis zur Erweiterung der City Wallbox und ihrer Lastmanagement Software für die Anwendung im großen Wohnbau
  • 04.09.19: Alle weiteren Arbeitspakete starten mit einem Schwerpunkt auf die Vorbereitung der Demo Phase, Akquise von Testnutzern, Klärung von Verträgen und Anreizen für die Nutzer etc.
  • Anfang 2020: 6-Monatige Demo Phase startet mit 50 E-Autos und je einer Wallbox. Die Ladevorgänge werden aufgezeichnet und das erweiterte Lastmanagement getestet. Dabei sollen auch rechtliche Hindernisse identifiziert werden.
  • Parallel wird ein Simulationsmodell gebaut, das die Analyse von verschiedenen Szenarien ermöglicht: Wachstumsverlauf des E-Auto Markts, Lastspitzen je nach Ausbau, Nutzen der Lastmanagementfunktion, Berücksichtigung einer Aufdach-PV Anlage etc.
  • Zudem wird die Kundenperspektive genau beleuchtet hinsichtlich der Akzeptanz von E-Autos und Anforderungen an Ladeinfrastruktur mit Befragungen, Literaturrecherche und einem Workshop.

Konsortium

 

Konsortialführung und Forschungspartner für techno-ökonomische und ökologische Aspekte.

Spezialist für die technische Umsetzung, Soft – und Hardware, Lastmanagement Algorithmus.

 

Infrastrukturaufbau, Wissen um Markt und Anforderungen des E-Auto Nutzers.

 

Direkte Schnittstelle zu Testnutzern. Stellt großen Wohnbau im Gebiet Linz Urfahr für die Demophase bereit.

 

Experte für Kundenaspekte und rechtliche Voraussetzungen.

Urcharge soll eine umfassende Analyse der Anforderungen für das private Laden im urbanen Bereich schaffen. Dies soll den E-Auto Markt und die Reduktion der CO2 Emissionen im Verkehr fördern.