Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen.
Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen

move2zero

move2zero – Full decarbonisation of an urban public transport bus system and integration of innovative on-demand services (Vollständige Dekarbonisierung eines städtischen öffentlichen Bussystems und Integration von innovativen On-Demand Services): 
Move2zero entwickelt ein Konzept für die schrittweise Dekarbonisierung der gesamten Busflotte in Graz. Ein Demonstrationsbetrieb von zwei emissionsfreien Buslinien wird mit 7 Brennstoffzellen-Bussen und 7 batterieelektrischen Bussen erfolgen. Zur Attraktivierung des ÖPNV wird ein bedarfsabhängiges E-Shuttle-System zwischen Flughafen Graz und S-Bahn Station, inklusive Buchungsplattform und innovativem, automatisiertem Ladesystem, errichtet.

Weit über traditionell eher technisch orientierte Leitfäden hinausgehend, entwickelt move2zero ein ganzheitliches Konzept für die vollständige Dekarbonisierung eines städtischen Bustransportsystems. Die Energieaufbringung soll dabei emissionsfrei sein, die Fahrzeuge und Infrastruktur emissionsfrei betrieben werden und die Komponenten geringe Emissionsfaktoren und hohe Reuse- und Recyclingfähigkeit aufweisen. In einem Demonstrationsbetrieb werden zwei Linien vollständig auf emissionsfreie Fahrzeuge umgestellt. Dabei kommen 7 batterieelektrische und 7 Brennstoffzellen-Busse zum Einsatz.

Neben der Umstellung von Antriebstechnologien gilt es im öffentlichen Verkehrssystem Innovationen im Bereich der Nachfrageorientierung voranzubringen, um ÖV-Systeme der Zukunft attraktiver zu gestalten. In move2zero werden daher ergänzend zum bestehenden ÖV-System innovative On-Demand Services unter Einbindung von NutzerInnen entwickelt und getestet. Durchgeführt wird der Testbetrieb eines batterieelektrischen, bedarfsabhängigen Shuttle-Systems zwischen Flughafen Graz und S-Bahn Station als attraktive und bequeme Anbindung an den ÖPNV. Zum Einsatz kommen E-Fahrzeuge, die mit einem innovativen, automatisierten Ladesystem über in der Fahrbahn integrierte Ladeplatten eines Grazer Start-ups geladen werden. Ein eigenes Arbeitspaket im Projekt widmet sich einem Konzept für den autonomen Betrieb dieses On-Demand-Services.

Zur effizienten Reduzierung der Gesamtumweltauswirkungen sollen in move2zero nur Komponenten mit sehr geringen Umweltauswirklungen verwendet und der gesamte Lebenszyklus von Fahrzeugen und Infrastruktur analysiert werden. Dafür wird im Zuge des gesamten Projektes ein umfassendes Eco-Design und Life Cycle Assessment durchgeführt. Entlang des gesamten Projektes werden dazu Maßnahmen zur Bewusstseinsbildung und Akzeptanz durchgeführt und das Projekt durch Marketingaktionen und Öffentlichkeitsarbeit stark sichtbar gemacht. Als Vorreiter-Projekt entwickelt move2zero neben all dem ein Umsetzungs- und Implementierungskonzept, welches auf viele weitere städtische Verkehrssysteme übertragen werden kann.

Basierend auf einer multi-disziplinären Forschung (die auch industrielle Forschung umfasst) und einer umfassenden Demonstrationsphase wird move2zero den Weg zu einer schrittweisen effizienten und effektiven Umstellung städtischer ÖV-Systeme in Richtung emissionsfreier Zukunft ebnen!

Das Projekt startete im Mai 2019 und das Projektende ist mit April 2023 festgelegt. (Laufzeit 4 Jahre) Neben der Holding Graz als Projekt-Lead und Antragsteller, sowie der Grazer Energieagentur als Koordinator sind weitere 12 Unternehmenspartner aus unterschiedlichen Kompetenzfeldern im Projektkonsortium vertreten.

„Nach dem ersten Pilotbetrieb der batterieelektrischen Busse in Graz und den nötigen Machbarkeitsstudien wird nun der nächste Schritt in Richtung vollständiger Dekarbonisierung des Grazer Bussystems getan. Wir sind stolz diese noch wenig erprobten Technologien eingehend im Linienbetrieb zu testen und eine gesamtheitliche Antriebsumstellung durchzuführen!“ Andreas Solymos, Holding Graz (Projektleiter)

Eckdaten Projektleitung 
Holding Graz – Kommunale Dienstleistungen AG
Andreas Solymos, Spartenbereichsleiter Planungsmanagement & Infrastruktur: andreas.solymos@holding-graz.at

  • ARTI – Autonomous Robot Technology
  • Energie Graz GmbH & Co KG
  • Energie Steiermark Technik GmbH
  • Grazer Energieagentur GmbH
  • Hoerbiger Wien GmbH
  • HyCentA Research GmbH
  • Invenium Data Insights GmbH
  • Planungsgruppe Gestering | Knipping | de Vries
  • Technische Universität Graz
  • TECHNOMA Technology Consulting & Marketing GmbH
  • Umweltbundesamt GmbH
  • Universität Graz – Institut für Statistik und Operations Research
  • Upstream – next level mobility GmbH