Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen.
Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

„SmartEST“- Labor zur Erforschung intelligenter Stromnetze wird eröffnet

Erneuerbare Energien werden immer mehr zur Herausforderung für die europäischen und internationalen Stromnetze. Am AIT Austrian Institute of Technology wird heute ein Smart Grid Labor eröffnet, in dem die Netztechnologien der Zukunft getestet werden. In den kommenden Jahren werden immer mehr dezentrale Erzeuger wie Photovoltaik-Anlagen, Windkraftwerke oder Biomasseanlagen erneuerbare Energie ins Stromnetz einspeisen. Daher müssen die bestehenden Stromnetze für diese Veränderungen nachgerüstet werden.

gesamter Pressetext

 

 

  • v.l.n.r.: Ingolf Schädler (BMVIT), Theresia Vogel (Managing Director of the Austrian Climate and Energy Fund), Brigitte Bach (Head of AIT Energy Department)

    Wien - Erneuerbare Energien werden immer mehr zur Herausforderung für die europäischen und internationalen Stromnetze. Am AIT Austrian Institute of Technology wird heute ein Smart Grid Labor eröffnet, in dem die Netztechnologien der Zukunft getestet werden. In den kommenden Jahren werden immer mehr dezentrale Erzeuger wie Photovoltaik-Anlagen, Windkraftwerke oder Biomasseanlagen erneuerbare Energie ins Stromnetz einspeisen. Daher müssen die bestehenden Stromnetze für diese Veränderungen nachgerüstet werden.

  • Wien - Erneuerbare Energien werden immer mehr zur Herausforderung für die europäischen und internationalen Stromnetze. Am AIT Austrian Institute of Technology wird heute ein Smart Grid Labor eröffnet, in dem die Netztechnologien der Zukunft getestet werden. In den kommenden Jahren werden immer mehr dezentrale Erzeuger wie Photovoltaik-Anlagen, Windkraftwerke oder Biomasseanlagen erneuerbare Energie ins Stromnetz einspeisen. Daher müssen die bestehenden Stromnetze für diese Veränderungen nachgerüstet werden.

  • Wien - Erneuerbare Energien werden immer mehr zur Herausforderung für die europäischen und internationalen Stromnetze. Am AIT Austrian Institute of Technology wird heute ein Smart Grid Labor eröffnet, in dem die Netztechnologien der Zukunft getestet werden. In den kommenden Jahren werden immer mehr dezentrale Erzeuger wie Photovoltaik-Anlagen, Windkraftwerke oder Biomasseanlagen erneuerbare Energie ins Stromnetz einspeisen. Daher müssen die bestehenden Stromnetze für diese Veränderungen nachgerüstet werden.

  • Wien - Erneuerbare Energien werden immer mehr zur Herausforderung für die europäischen und internationalen Stromnetze. Am AIT Austrian Institute of Technology wird heute ein Smart Grid Labor eröffnet, in dem die Netztechnologien der Zukunft getestet werden. In den kommenden Jahren werden immer mehr dezentrale Erzeuger wie Photovoltaik-Anlagen, Windkraftwerke oder Biomasseanlagen erneuerbare Energie ins Stromnetz einspeisen. Daher müssen die bestehenden Stromnetze für diese Veränderungen nachgerüstet werden.

  • Wien - Erneuerbare Energien werden immer mehr zur Herausforderung für die europäischen und internationalen Stromnetze. Am AIT Austrian Institute of Technology wird heute ein Smart Grid Labor eröffnet, in dem die Netztechnologien der Zukunft getestet werden. In den kommenden Jahren werden immer mehr dezentrale Erzeuger wie Photovoltaik-Anlagen, Windkraftwerke oder Biomasseanlagen erneuerbare Energie ins Stromnetz einspeisen. Daher müssen die bestehenden Stromnetze für diese Veränderungen nachgerüstet werden.

  • Im Bild vlnr.: Ingolf Schädler (BMVIT), Theresia Vogel (Managing Director of the Austrian Climate and Energy Fund), Brigitte Bach (Head of AIT Energy Department)

  • Wien - Erneuerbare Energien werden immer mehr zur Herausforderung für die europäischen und internationalen Stromnetze. Am AIT Austrian Institute of Technology wird heute ein Smart Grid Labor eröffnet, in dem die Netztechnologien der Zukunft getestet werden. In den kommenden Jahren werden immer mehr dezentrale Erzeuger wie Photovoltaik-Anlagen, Windkraftwerke oder Biomasseanlagen erneuerbare Energie ins Stromnetz einspeisen. Daher müssen die bestehenden Stromnetze für diese Veränderungen nachgerüstet werden.