Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen.
Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen

E tut nicht weh

Im ehemaligen Novomatic Forum entsteht im April 2020 ein markenneutraler Handelsplatz, der sich ganz dem Thema „Elektromobilität“ widmet – das „House of Future Mobility“ (= Gesamtprojekt). Das HoFM wird dabei mit allen seinen vielfältigen Angeboten, wie z.B. markenunabhängiges Abo-Modell, fahrender Showroom, Möglichkeit für Probefahrten, Ladepark im Außenbereich, Vor-Ort-Beratung durch kompetente Partner, umfangreiche Veranstaltungen und vieles mehr, einen wesentlichen Beitrag dazu liefern, Elektromobilität und ihre verwandten Themen einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Da beim Thema E-Mobilität weiterhin Wissenslücken und teilweise unbegründete Vorurteile bestehen, müssen die Menschen über die Möglichkeiten der E-Mobilität Bescheid wissen und positiv emotionalisiert werden. Das bedeutet in erster Linie, Aufklärung darüber, was der Einzelne für Möglichkeiten hat, daran mitzuwirken, welche Mythen über Elektromobilität sich hartnäckig halten, wie man als Konsument, Teil der Klima- und Energiewende werden kann, und welche Technologien zur Verfügung stehen, um den Wandel zu unterstützen.

„E tut nicht weh“ richtet sich genau an diesen Anforderungen aus, animiert unterhaltsam und konkret zum Umdenken und beinhaltet folgende Bausteine:
(1) „E tut nicht weh“ (10 innovative Videoclips à 3,5 Minuten),
(2) „Supercharged“ (innovative Video-Interviewformate: 10 Beiträge à 3 – 4 Minuten) und
(3) „Neulich, als mir die Zukunft wieder einmal eine Szene machte“ (innovatives Printformat).