hamburger

2013

Switch to English

Mikro-ÖV-Systeme im ländlichen Raum - 3. AS

03.05.2013 – 30.10.2013
Kurzbeschreibung
Lokale und klein(st)regionale ÖV-Systeme (Mikro-ÖV-Systeme) sollen vorhandene Defizite in der regionalen Mobilitätsversorgung ausgleichen und kleinräumige, flexible und nutzerInnenorientierte Alternativen anbieten. Mit der 3. Ausschreibung werden ländliche Gemeinden angesprochen, die bei der Planung und Umsetzung eines Mikro-ÖV-Systems Nachhaltigkeit in der Umweltwirkung und bei der Finanzierung erreichen. Als neuer Schwerpunkt wird Car-Sharing im ländlichen Raum ausgeschrieben (Gemeinden als Träger, nicht kommerzielle Systeme). Im Rahmen der 3. Ausschreibung des Programms „Mikro-ÖV-Systeme für den Nahverkehr im ländlichen Raum“ stehen rund 1 Mio. Euro an Fördermitteln zur Verfügung.
Thema
Verkehr, Modellregionen
Zielgruppe
  • Gebietskörperschaften auf Landes- und Gemeindeebene
  • Gemeindeverbände
  • kommunale Gesellschaften
  • Privatinitiativen
  • Vereine
Beschreibung

Die dritte österreichweite Ausschreibung baut auf der Evaluierung der Ergebnisse aus den ersten beiden Ausschreibungen 2011 und 2012 auf. Fokus bleibt weiter die Betrachtung des Mikro-ÖV-Systems als gesamthafter, qualitätsgesicherter Planungs- und Umsetzungsprozess, getragen von den Gemeinden, mit starker Einbindung der NutzerInnen und der Aussicht auf Nachhaltigkeit in Finanzierung und Betrieb.

Es stehen die folgenden Themenfelder zur Auswahl:

Themenfeld 1: Implementierung neuer Mikro-ÖV-Systeme

Themenfeld 2: Erweiterung bestehender Mikro-ÖV-Angebote

Themenfeld 3: Grundlagenarbeiten

Die 3. Ausschreibung 2013 zielt auf weitere Umsetzungen in österreichischen Gemeinden im ländlichen Raum.

Bitte beachten Sie, dass es sich hier um ein zweistufiges Verfahren mit zwei Einreichfristen handelt – Fristen der Stufe 1 und 2 siehe Downloads.