Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen.
Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen

Webinar-Reihe „Dekarbonisierung der Industrie: Erneuerbare Prozesse und Energieeffizienz“

Die Dekarbonisierung der Industrie stellt eine wirtschaftliche und technologische Herausforderung für den einzelnen Betrieb, aber auch für die Gesellschaft dar. Die Umstellung auf Strom oder Wasserstoff wird oftmals als Lösungsstrategie genannt.

Doch wie dekarbonisiert man effektiv? Wo sind welche Energieträger zielführend? Hauptsache erneuerbar, Effizienz egal? Wo gibt es Synergien der verschiedenen Ansätze? Gibt es ausreichende Mengen Erneuerbarer Energie und wie erreichen sie die Industrie?

In der sechsteiligen Webinar-Reihe gehen wir den relevanten Fragestellungen nach und geben Einblick in die Vorzeigeregionen – NEFI – New Energy for Industry und WIVA P& G – Wasserstoffinitiative Vorzeigeregion Austria Power & Gas“. Jedes Webinar ist einem anderen Schwerpunkt gewidmet.

Die Webinare im Rückblick

29.10. Dekarbonisierung der Industrie – Ziele, Übersicht, Rahmen
Die Gesellschaft braucht die Industrie, wir brauchen sie hier in Österreich und Europa, und für die Zukunft brauchen wir auch das klare Ziel ihrer Dekarbonisierung. Innovation spielt hier die zentrale Rolle: die Umsetzung neuer Prozesse muss Hand in Hand gehen mit dem grundlegenden Wandel des Energiesystems.
>> Programm
Präsentationen:
Einleitung Webinarreihe Moser Energienstitut an der JKU Linz
Kienberger Montanuniversität Leoben und NEFI_Lab
Prasentation Leitner AIT und Karl-Franzens-Universität Graz
Steinmüller Energieinstut an der JKU Linz und WIVA P&G
Drexel Industriellenvereinigung
IETS TCP Hofmann

05.11. Wie grün kann Wasserstoff die Industrie machen?
Die Bedeutung von Wasserstoff als kohlenstofffreier Energieträger und Reduktionsmittel in der Industrie nimmt zu. Österreich hat diese Thematik bereits vor Jahren erkannt. Im 2. Teil der Webinar-Reihe zu “Dekarbonisierung der Industrie” widmen wir uns Lösungsansätzen im WIVA-Schwerpunkt Industrie und geben einen Impuls zu Chancen, Potentialen und konkreten Umsetzungsprojekten.
>> Programm
Präsentationen:
– Markova Energieinstitut an der JKU Linz
– Bauer RAG Austria AG
Gorre Grinix GmbH
– Kolhanek VERBUND AG
– Steinmüller WIVA P&G

12.11. Industrielle Abwärmenutzung leicht gemacht
Industrielle Abwärmenutzung ist ein Kernbestandteil in der Dekarbonisierung und der Erreichung der gesetzten Klimaziele. Im Gegensatz zu mittelfristigen Lösungen mit hohem Forschungs- oder Investitionsbedarf werden den Betrieben hier einfache und sowohl technisch als auch wirtschaftlich sinnvolle Lösungen und Umsetzungen angeboten. Interessiert? Hier kommen die Lösungen.
>> Programm
Präsentationen:
– Wilk & Drexler-Schmid AIT
– Matheis Weiß LENZING AG
– Lippert KPC
– Brunner AEE INTEC
– Fluch AEE INTEC

19.11. Betriebsoptimierung neu gedacht: Nutzung sämtlicher Abwärmepotenziale und Flexibilitäten
Aktuell sowie zukünftig stellen die geänderten Rahmenbedingungen in der Energiewirtschaft, verbunden mit der Erreichung der Klimaziele, Betreiber von industriellen Anlagen vor neue Herausforderungen. In dieser Session bekommen Sie einen Einblick über die Nutzung von Abwärmepotenzialen und Flexibilitäten.
>> Programm
Präsentationen:
– Hofmann TU Wien
Knöttner AIT
Meidinger KPC
Wellig Hochschule Luzern
Halmschlager TU Wien
– Pleschutznig Fundermax

26.11. Direkte Elektrifizierung und Demand-Side-Management in der Industrie: Anwendungsbeispiele und infrastrukturelle Fragestellungen
In der Vorzeigeregion NEFI – New Energy for Industry werden in Zusammenarbeit mit innovativen Produktions- und Technologieerzeugungsunternehmen Schlüsseltechnologien für die Dekarbonisierung der Industrie entwickelt und demonstriert. Lernen Sie konkrete Umsetzungsbeispiele kennen und profitieren Sie von den Erfahrungen von Vorreitern.
>> Programm
Präsentationen
Kienberger Montanuniversität Leoben
Windholz AIT
Dock Montanuniversität Leoben
Geyer AIT

03.12. Net Zero Emission Industry Austria 2040
Die klimaneutrale industrielle Produktion ist möglich: Die Forschung zeigt für alle Branchen Technologien und Pfade auf, wie dies zu erreichen ist. Die neue Initiative NetZero2040 des Klima- und Energiefonds stellt diese Vorreiterbetriebe ins verdiente Rampenlicht und unterstützt sie bei ihren nächsten Schritten zur klimaneutralen Produktion.
>> Programm
Präsentationen
– Lutter Klima- und Energiefonds 
Puskas Wienerberger
Brunner Göss
Hribernik NEFI

Die Webinare werden im Rahmen der IEA Forschungskooperation Industrial Energy-Related Technologies and Systems, Annex 19: „Elektrifizierung in der Industrie“ in Kooperation mit dem Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK), Industriellenvereinigung Österreich, Wirtschaftskammer Österreich und Österreichs Energie durchgeführt.

Pressekontakt

Klima- und Energiefonds

Katja Hoyer
Tel. (+43 1) 585 03 90-23

E-Mail senden