Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen.
Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Symposium „Monitoring und Steuerung im Energieinnovationssystem“

Innovative Energietechnologien nehmen eine Schlüsselrolle bei der Dekarbonisierung unseres zukünftigen Energiesystems ein. Schnelle und wirkungsvolle Innovationsprozesse sind dafür dringend erforderlich.

Anlässlich der jährlich erhobenen Daten zu den Energieforschungsausgaben und den Marktentwicklungen der  Energietechnologien in Österreich werden Erfolge und Hemmnisse einer erfolgreichen Innovationskette aufgezeigt und mit VertreterInnen aus Wirtschaft und Wissenschaft diskutiert.

Die Online-Anmeldung finden Sie hier und ist bis 14.06.2019 möglich.

Für allfällige weiter Fragen steht Ihnen die Sachbearbeiterin Isabella Warisch (isabella.warisch@bmvit.gv.at) zur Verfügung.

Programm

12:30 EINTREFFEN UND REGISTRIERUNG / MITTAGSSNACK
13:00 Begrüßung und EinleitungMichael Paula, BMVIT – Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie
13:10 Energieforschung 2018 – Ausgaben der öffentlichen Hand in Österreich
            Andreas Indinger, Österreichische Energieagentur
13:30 Marktentwicklungen innovativer Energietechnologien 2018
            Peter Biermayr, TU Wien / e-think
14:10 Monitoring und Steuerung im Innovationsprozess
           Christoph Mandl, Universität Wien
14:30 Podiumsdiskussion „Voraussetzungen für den erfolgreichen Eintritt in den Markt“
            >> Edeltraud Stiftinger, aws – Austria Wirtschaftsservice GmbH
            >> Theresia Vogel, Klima- und Energiefonds
            >> Florian Maringer, Erneuerbare Energie Österreich
            >> Christoph Mandl, Universität Wien
            Moderation: Michael Paula, BMVIT – Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie
15:30 AUSKLANG UND VERNETZUNG