Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen.
Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Industrielle Abwärmenutzung – Chancen & Hindernisse

Die Nutzung der anfallenden industriellen Abwärme stellt einen Ansatzpunkt für die Erhöhung der Primärenergieeffizienz und für eine kosteneffiziente betriebliche Energienutzung dar. Trotz vieler positiver Best Practice Beispiele stehen dem aber auch technische und wirtschaftliche Barrieren entgegen. Im Zuge des Projektes „Industrielle Abwärmenutzung“ der Internationalen Energieagentur (IEA) wird das Thema in den Fokus gerückt. Es werden dabei methodische Ansätze zur Erhebung von industriellen Abwärmequellen und deren Nutzungspotentialen erarbeitet, der Einfluss politischer Instrumente auf aktuelle und zukünftige Abwärmenutzung untersucht und technologische Neuerungen präsentiert, die Nutzungspotentiale erhöhen.

Mit dem Workshop „Industrielle Abwärmenutzung – Chancen & Hindernisse“ soll ein breites Publikum aus der heimischen Industrie angesprochen werden in dem in kurzen Präsentationen aktuelle Forschungsthemen vorgestellt und Best-Practice-Beispiele aufgezeigt werden, wie diese Forschungsinhalte umgesetzt werden können. 
Der Klima- und Energiefonds finanziert im Rahmen der IEA Forschungskooperation die österreichische Beteilung am IEA IETS Annex 15 – Industrielle Abwärmenutzung.

Auf dem Podium diskutieren anschließend Experten und Expertinnen, was die möglichen Chancen aber auch großen Hindernisse für die Umsetzung von Abwärmeprojekten sind und wie diese überwunden werden können.

Das detaillierte Programm finden Sie weiter unten als Download.

Wir würden uns über Ihre Teilnahme freuen und bitten Sie um Zu- bzw. Absage bis
Freitag, 12. Oktober 2018 an Frau Elisabeth Tesar, E-Mail: itre@iv.at.

 

Downloads