Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen.
Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen

EL-MOTION 2013

4. Österreichischer Fachkongress zum Thema Elektromotorisierungstechnologien für Personen- und Nutzfahrzeuge für Klein- und Mittelunternehmen sowie kommunale Anwender
Aktuelle Technologien…Geschäftsmodelle…Was ist verfügbarWas ist machbar!

Am Mittwoch und Donnerstag, 9./10.10.2013 fand in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) die EL-MOTION 2013, der jährliche Elektromobilitäts-Fachkongress der WKÖ, statt. Der Fokus der Tagung lag auch diesmal wieder auf konkreten Wertschöpfungs- und Handlungsoptionen für KMU und kommunale Anwender in Österreich. Bereits zum vierten Mal in Folge kamen mehr als 200 Teilnehmer zu dieser zentralen Plattform der österreichischen Wirtschaft für praxisorientierte E-Mobilität für Personen- und Nutzfahrzeuge für KMU und kommunale Anwender. Die Vertreter der Trägerorganisationen BMLFUW, BMWFJ, Klima – und Energiefonds, Österreichischer Städtebund und WKÖ, die in bewährter Weise zum Gelingen der EL-MOTION beigetragen haben, eröffneten die Veranstaltung im Rahmen einer Diskussionsrunde zum Thema “Elektromobilität in und aus Österreich”.

Mobilität ist ein wichtiges Bedürfnis für den Menschen und die Wirtschaft. Gleichzeitig gilt es, die Emission von Treibhausgasen zu verringern. Um die langfristig angestrebten Klimaziele bis 2050 (eine Treibhausgas – Reduktion von mind. 80 %) zu erreichen, bedarf es im Verkehrssystem vieler strukturverändernder Ansätze. Ein zentraler Ansatz ist die E-Mobilität, die der Klima – und Energiefonds in vielfältiger Weise – angefangen bei Forschungsprojekten bis hin zu konkreten Modellregionen – fördert. Klima – und Energiefonds Geschäftsführer Ingmar Höbarth: “Die EL-MOTION zeigt für klein- und mittelständische Unternehmen in anschaulicher und überzeugender Weise auf, welche Chancen und Vorteile in der E-Mobilität für sie liegen. Unsere Partner, die hier ihre Projekte präsentiert haben, demonstrieren den Weg in die e-mobile Zukunft und haben in zahlreichen Gesprächen mit Kongressbesuchern Überzeugungsarbeit geleistet. Die EL-MOTION ist eine wichtige Plattform für den Erfahrungsaustausch, die wir sehr gerne und überzeugt unterstützen.”

In knapp 30 Fachvorträgen konnten sich die TeilnehmerInnen über die bereits verfügbaren Techniken und Produkte informieren und sich anhand von Erfahrungsberichten aus der Praxis ein Bild über die Alltagstauglichkeit der Elektromobilität machen. Weitere Themen waren Geschäftsmodelle für KMU, Erfahrungen, Projekte, Fachdialoge rundeten das Info-Angebot ab, mit dem Schwerpunkt auf Flotten und Zulieferverkehr sowie E-Mobilität in und aus Österreich. Beleuchtet wurde auch der aktuelle Stand der Maßnahmen aus dem Umsetzungsplan der Bundesregierung sowie der EU-Richtlinienvorschlag zu alternativen Kraftstoffen und Infrastruktur und seine Bedeutung für Kommunen und KMU.

Träger der Veranstaltung:

  • Wirtschaftskammer Österreich
  • Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
  • Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend
  • Klima- und Energiefonds
  • Österreichischer Städtebund

Nähere Infos finden Sie unter www.elmotion.net