Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen.
Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen

Buchpräsentation: Das Pariser Abkommen und die Industrie

Einladung zur Buchpräsentation und Podiumsdiskussion

Theresia Vogel, Patrick Horvath (Hg.)

Das Pariser Abkommen und die Industrie
Vorwort von Generaldirektor Li Yong (UNIDO)
Neu erschienen bei new academic press: Link zum Buch

Europas Industrien am Scheideweg? – Auswirkungen des Pariser Abkommens auf die europäische Industrie

Das von Österreich ratifizierte Pariser Abkommen verlangt eine exorbitante Reduktion aller CO2-Emissionen. Um diese Zielvorgabe der vollständigen Dekarbonisierung der Wirtschaft zu erreichen, sind Beiträge aller gesellschaftlichen Teilbereiche notwendig – auch die der österreichischen Industrie.

Wie aber kann die Industrie bei strengeren ökologischen Vorgaben weiterhin wettbewerbsfähig bleiben, ausreichend Wertschöpfung generieren und genügend qualitätsvolle Arbeitsplätze bereitstellen? Der einzig gangbare Weg zur Lösung dieser “Quadratur des Kreises” ist die Innovation.

Das Buch sammelt anlässlich des zehnjährigen Bestehens des Klima- und Energiefonds Visionen prominenter und sachkundiger Autorinnen und Autoren sowie Best-Practice-Beispiele der “green industry” und scheut sich auch nicht vor der Abbildung eines kontroversiellen Diskurses.

Einleitung und Buchpräsentation

Theresia Vogel
Geschäftsführerin, Klima- und Energiefonds

Podiumsdiskussion: “Europas Industrien am Scheideweg?”

Monika Auer
Generalsekretärin, Österreichische Gesellschaft für Umwelt und Technologie (ÖGUT)

Gerhard Christiner
Technischer Vorstand, Austrian Power Grid (APG)

Paul Rübig
Abgeordneter zum Europäischen Parlament, ÖVP

Ein noch zu benennender Vertreter der United Nations Industrial Development Organization (UNIDO) wird ebenfalls am Podium teilnehmen.

Moderation

Patrick Horvath
Generalsekretär, WIWIPOL

 

Ein Kooperationsprojekt mit dem Klima- und Energiefonds.