Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen.
Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Sanfte Mobilität – Optimierung intermodaler Schnittstellen im Radverkehr 2012

Das Programm „Sanfte Mobilität – Optimierung intermodaler Schnittstellen im Radverkehr 2012“ ist darauf ausgerichtet, durch qualitativ hochwertige bzw. verbesserte Infrastrukturmaßnahmen an der Schnittstelle zum Öffentlichen Personennahverkehr die Akzeptanz des Fahrrades speziell in ländlichen Regionen zu erhöhen.

  • Themen
    • Verkehr
  • Zielgruppe
    • Gemeinden
  • Beschreibung
  • Im Rahmen der diesjährigen Ausschreibung werden wieder Projekte gesucht, die unter Anwendung der Vorschläge aus dem ISR-Handbuch zu einer Verbesserung der intermodalen Schnittstellen Rad – öffentlicher Verkehr führen. Dies betrifft insbesondere Strukturmaßnahmen im Bereich von Bahnhöfen und Haltestellen. Die eingereichten Maßnahmen müssen einen konkreten Beitrag zur Verbesserung der Zweckmobilität leisten. Projekte, die primär der Förderung der Freizeitmobilität dienen, sind von der Ausschreibung ausgeschlossen.

    Gefördert werden folgende Projektarten:

    • Investive Maßnahmen
    • Studien, Konzepte
    • Begleitmaßnahmen

    Im Rahmen der 4. Ausschreibung des Programmes „Sanfte Mobilität – Optimierung intermodaler Schnittstellen im Radverkehr 2012“ stehen rund 1,25 Mio. € an Fördermittel zur Verfügung.