Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen.
Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen

Forschungskooperation Internationale Energieagentur 2019

Das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) unterstützt mit der IEA Forschungskooperation - Ausschreibung 2019 die österreichische Teilnahme an den Forschungsaktivitäten der Internationalen Energieagentur sowie die Verbreitung der erarbeiten Ergebnisse und ermöglicht Netzwerkaktivitäten. Das Gesamtbudget der Ausschreibung 2019 beträgt rund 2,6 Mio €.

Der Klima- und Energiefonds beteiligt sich an der IEA-Ausschreibung 2019 mit einem Budget von max. 513.600 Euro und finanziert folgende Ausschreibungsschwerpunkte:

  • 5.7.2 AFC Annex 34: Brennstoffzellen für Transportanwendungen
  • 5.8.1 IETS Annex 15: Industrielle Abwärmenutzung
  • 5.8.2 IETS Annex 17: Membranprozesse in Bioraffinerien – Extended
  • 5.13.1 Hydrogen Task 41: Daten und Modellierung

Anfragen sind ausschließlich schriftlich per Email in deutscher Sprache bis spätestens 08.07.2019, 12:00 Uhr einlangend an iea@ffg.at zu richten.
Die Anfragen dürfen sich auf alle Ausschreibungsteile beziehen und können aufklärenden oder abändernden Charakter haben.
Die Anfragen werden anonymisiert und laufend, spätestens jedoch bis 16.07.2019 beantwortet und auf der Homepage (https://www.ffg.at/iea/AS2019) als PDF zur Verfügung gestellt.

Einreichfrist 24. Juli 2019, 12:00 Uhr!

Ihre Ansprechpartner

Programmauftrag und -verantwortung

Klima- und Energiefonds
Mag. Elvira Lutter

Tel. (+43 1)585 03 90-31

E-Mail senden

Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit)
Mag. Sabine Mitter

Tel. (+43 1)711 62 -652915

E-Mail senden

Programmabwicklung

Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft (FFG)
DI Maria Bürgermeister-Mähr

Tel. (+43 0)577 55-5040

E-Mail senden

DI Karin Hollaus;
Programmbetreuung
Tel: (+43) 05 7755 5046
E-Mail: karin.hollaus@ffg.at